Wall of Bass im Club SUB

Wenn die inhaltiche Bandbreite des wiederzugebenden Spektrums derart groß ist, also von Lesungen und Kleinkunst, über Livekonzerte verschiedenster musikalischer Spektren, bis hin zu DJ-­ & Clubbetrieb, dann bedarf es auch einer besonderen Herangehensweise bei der Planung der Beschallungsanlage.

Das Soundsystem im SUB

„Zur ‚Wall of Bass‘ kurz WOB: Wir wollen mit der Verwirklichung dieser Beschallungsanlage einen Maßstab setzen, der durch die überragenden Selbstverständlichkeit des Ergebnisses die Grundlage für einen erfolgreichen zukünftigen Betrieb des SUB darstellen soll.“Wolfgang Sauter

Eine neue Herangehensweise

Die Wiedergabe von Musik über Lautsprecher ist ein physikalisches Ereignis, welches unter raumakustischen Aspekten zu betrachten ist. Wir von pro performance sind seit jeher daran interessiert, unsere Beschallungskonzepte anhand dieser Voraussetzungen zu planen und nicht etwas gegen die Physik zu arbeiten, wie das häufig aus Unkenntnis der Fall ist. pro performance kann auf verschiedenste, zum Teil Maßstäbe setzende Referenzprojekte (z.B.: Red Bull, Hangar 7 in Salzburg im Veranstaltungssektor, Grelle Forelle in Wien im Clubsektor) verweisen, wo erst eine neue Herangehensweise in der Planung des Beschallungskonzeptes zu einer im Vergleich zu ähnlichen Locations herausragend guten Lösung geführt hat.

Der Aufbau

Schallschutz im Clubbetrieb

Wenn darüber hinaus auch noch Schallschutz ein Thema ist, wird es, wie die jahrelange Erfahrung zeigt, besonders schwierig, alle Anforderungen unter einen Hut zu bringen. Im Idealfall kann eine Tonanlage jedes Signal korrekt, also frequenzneutral und impulstreu wiedergeben. Und das in der jeweils benötigten Lautstärke, die der gebotenen Live-Darbietung entspricht. Idealer Weise an jedem Hörplatz ausgewogen und gleichmäßig, am besten noch überall in der gleichen Lautstärke. Noch nie gehört? Wir auch nicht. Leider!

WALL OF BASS & Linienstrahler

Um nun eine entsprechend präzise und gleichmäßige Bass-Wiedergabe an allen Plätzen im Lokal und für alle geplanten zukünftigen Inhalte zu erzielen, haben wir zusammen mit der österreichischen Lautsprechermanufaktur Lambda Labs das Konzept der Wall Of Bass entwickelt. Lambda Labs hat in enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller Ciare costum made Ultra Long Excursion 15" Bass-Chassis entworfen, welche für die speziellen Anforderungen in dieser Applikation benötigt werden. In Ergänzung zu dieser schlicht kompromisslosen Basslösung kommen für die Wiedergabe der Mitten und Höhen pro Seite jeweils zwei Stück QR36-Systeme von Alcons Audio zum Einsatz, die sich als Linienstrahler hervorragend kohärent an die ebene Wellenfront des Bass-Systems anbinden lassen.

„Unsere Vision hinter diesem Soundsystem ist recht einfach: Wir loten die Grenzen des technisch Machbaren aus und wollen mit der Verwirklichung dieser Beschallungsanlage schlicht einen Maßstab setzen, auch im großen internationalen Vergleich.“ — Wolfgang Sauter

WALL OF BASS Soundsystem Eckdaten

  • Fundament aus 12m³ Stahlbeton
  • 32 Stk. Lautsprechergehäuse aus Beton – ideal für perfekte Resonanzfreiheit
  • Lagerung auf speziellen Absorbern aus dem Straßenbau
  • hinterfüllt mit Sand und somit von der eigentlichen Bausubstanz völlig abgetrennt
  • die 32 Lautsprecherchassis werden über die Rückwand des Clubs verteilt, 8 breit und 4 hoch
  • die Lautsprecher selbst werden eigens entwickelt
  • An der Rückseite der Halle wird eine Absorberwand installiert.
  • High End-Beschallungsinstallation

Diese Komponenten führen nun zum eigentlichen Prinzip der WOB, nämlich, dass die gesamte Fläche nun wie ein einziges Bass-Chassis wirkt. Auf diese Art und Weise kommt es zur Abstrahlung einer kohärenten (= ebenen) Wellenfront, gleich der Bewegung eines Kolben in einem Zylinder, nur eben rechteckig.

Soundsystems • Acoustics • Solutions